Impressum: 

Krippenbauverein Großarl

Maurachweg 11

5611 Großarl

Vertreten durch:

Obmann Josef Gschwandtl

Maurachweg 11

5611 Großarl

Kontakt:

Josef Gschwandtl

Tel.: 0664/5883756

E-mail: gschwandtl.josef@drei.at

Vereinsregisterauszug:

ZVR-Zahl: 301457289

Offenlegung:

Im Krippenbauverein Großarltal steht die Brauchtumspflege und der Bau von Krippen für den Eigenbedarf im Vordergrund. Weiters soll im Verein die Geselligkeit durch gemeinsame Aktivitäten gefördert werden.

Hinweis:

Wir übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf unserer Website. 

Wir sind für den Inhalt von Seiten, auf die wir verlinken, nicht verantwortlich. Gleichzeitig erklären wir, dass wir uns den Inhalt jener Seiten, auf die wir verlinken, nicht zu eigen machen.

 

Chronik

Entstehungsgeschichte :

Nach längerem Überlegen hat sich im Jahr 2002 Josef Gschwandtl mit einigen Gleichgesinnten zusammen getan und die Gründung eines Krippenbauvereins angedacht.
Nach kurzem Entschluß wurde mit einer Gruppe von sieben Kindern und drei Betreuern Ende Oktober 2002 mit dem Bau von Kinderkrippen begonnen. Der Kinderkurs wurde in der Krippenwerkstätte Kuchl, unter der Leitung von Lois Hettegger abgehalten. Am verlängerten Wochenende zum 8. Dezember wurden die ersten Exemplare in Großarl, damals noch im alten Stallgebäude (Pferdestall) der Pfarre Großarl (jetzige Krippenwerkstätte), ausgestellt.Noch im selben Jahr und zwar am 13. Dezember 2002 wurde im Beisein von Landesobmann Günther Hopfgartner und Stellvertreter Rupert Beran der Krippenbauverein Großarltal gegründet.


Gründungsmitglieder :

Josef Gschwandtl
Obmann / Schriftführerstellvertreter
Ambros Gschwandtl 
Obmannstellvertreter / Schriftführer
Johann Gruber  
Kassier
Silvester Hettegger 
Kassierstellvertreter
Anni Ellmautaler
Vereinsmitglied


Werkstatt:

Dem Verein wurde von der Pfarre Großarl das ausbaufähige, alte Stallgebäude zur Verfügung gestellt. Der Umbau zur Krippenwerkstatt war für die kleine Gruppe von Helfern eine große Herausforderung. Mit den anfangs geringen finanziellen Mitteln und dem enormen Arbeitsaufwand von ca. 600 Stunden konnte nun das ehemalige Stallgebäude als Werkstatt genutzt werden. Durch die Unterstützung der Marktgemeinde Großarl, wohlgesinnter Personen und Firmen, sowie des Landesverbandes Salzburg konnte der komplette Ausbau sichergestellt werden.

Vereinsphilosophie :

Im Krippenbauverein Großarltal steht die Brauchtumspflege und der Bau von Krippen für den Eigenbedarf im Vordergrund. Weiters soll im Verein auch die Geselligkeit gefördert werden, so zum Beispiel durch gemeinsame Almwanderungen, Ausflüge zu Krippenausstellungen, Maiandachten und dergleichen.

Kurse / Ausbildung :

Jedes Jahr im Herbst bietet der Krippenbauverein Großarltal Krippenbaukurse an.  An diesen Kursen können sowohl Vereinsmitglieder als auch Nichtmitglieder teilnehmen und sich eine eigene Krippe bauen.
Die in den Kursen gebauten Krippen werden in den jährlichen Krippenausstellungen gezeigt. Diese Ausstellungen werden von Einheimischen und Gästen zahlreich besucht.
Über den Krippenbauverein wurden für Mitglieder auch Kurse für Hintergrundmalerei, Fasskurse (als fassen bezeichnet man das bemalen der Krippen) und Schnitzkurse abgehalten.
Mehrere Vereinsmitglieder haben bereits Kurse in der Krippenbauschule in Grödig besucht. Diese Schule, in der man bis zum Krippenbaumeister ausgebildet werden kann, wird vom Landesverband Salzburg geführt.

 © Krippenbauverein Großarltal